FAQs

F?

Welche Zahlungsweisen gibt es?

A.

Wir verlangen generell eine Anzahlung i.H.v. 20% bei Auftragserteilung und eine Schlusszahlung i.H.v. 80% nach Übermittlung der Arbeit. Dies erfordert allerdings, dass Sie uns Ihre Adressdaten mitteilen, da wir das Gutachten bzw. die Lösungsskizze anschließend auf einem Datenträger zu Ihnen senden. Sofern Sie gänzlich anonym bleiben wollen, ist dies für uns auch kein Problem. In diesem Fall müssen wir jedoch auf die vollständige Bezahlung im Voraus bestehen. Das Gutachten bzw. die Lösungsskizze wird Ihnen in diesem Fall per Mail zugesandt.

F?

Ich habe gehört, dass man sich strafbar macht, wenn man fremde Leistungen als eigene ausgibt?

A.

Das ist nur zum Teil richtig. Trotz zeitweiliger Bemühungen einiger Akademiker wurde ein sog. „Wissenschaftsbetrug“ bislang nicht im Strafgesetzbuch geregelt. Sie müssen allerdings beachten, dass es z.B. eine Straftat darstellen kann, wenn Sie wahrheitswidrig an Eides statt versichern, dass Sie eine Arbeit eigenhändig und ohne fremde Hilfe verfasst hätten. Aus diesem Grund raten wir Ihnen dringend davon ab, unsere Gutachten unverändert irgendwo einzureichen bzw. eine solche Versicherung entgegen den Tatsachen abzuleisten.

F?

Ich befürchte, dass ich mich durch Ihre Zuhilfenahme erpressbar mache. Wie kann ich sicher sein, dass ich später nicht mehr damit konfrontiert werde?

A.

Dieses Risiko ist jeder Inanspruchnahme einer Ghostwritingagentur oder vergleichbarer Dienste immanent. Wir verpflichten uns jedoch vertraglich zur Verschwiegenheit und Geheimhaltung. Ihre Daten bleiben für Dritte gänzlich unsichtbar. Auch unsere Schreiberlinge bearbeiten Ihre Aufträge nur anonymisiert. Damit garantieren wir größtmögliche Sicherheit.

F?

Wie hoch sind die Kosten für ein Gutachten?

A.

Diese Frage lässt sich leider so wenig eindeutig beantworten wie diejenige nach den Kosten eines Bauwerks. Die Kosten bemessen sich grundsätzlich nach mehreren Faktoren, u.a.: Umfang, Komplexität des Sachverhalts und der Rechtsprobleme sowie die veranschlagte Bearbeitungsdauer bzw. das Zeitlimit. Gerne erstellen wir Ihnen ganz unverbindlich ein Angebot, anhand dessen Sie sich dann entscheiden können.

F?

Ich benötige kein ausformuliertes Gutachten. Erstellen Sie auch Gliederungen, anhand derer ich meine eigenen Ausführungen überprüfen oder auf denen ich mein Gutachten dann aufbauen kann?

A.

Selbstverständlich erstellen wir auch bloße Gliederungen. Ganz nach Ihren Wünschen fertigen wir bloße Grundgerüste von Arbeiten, formulieren detaillierte Gliederungen oder geben Ihnen Literatur- und Rechtsprechungshinweise, die Ihnen die eigene Recherche erleichtern. Sollten Sie sich im Nachhinein doch noch für ein komplettes Gutachten entscheiden, berechnen wir Ihnen natürlich nicht mehr den vollen Preis, sondern rechnen die Kosten für die Erstellung der Gliederung an.

F?

Ich will ein „Rundum-Sorglos“-Paket, d.h. bitte erstellen Sie meine gesamte Hausarbeit inklusive Deckblatt, Gliederung etc.

A.

Dies ist leider nicht möglich. Wie oben angeführt, raten wir davon ab, unsere Gutachten etwa bei Ihrer Universität unverändert als eigene Prüfungsleistung einzureichen. Würden wir Ihnen indessen eine komplette, allen formalen Anforderungen gerecht werdende Arbeit zusenden, würden wir uns mithin in Widerspruch zu unseren eigenen Aussagen setzen. Allgemeinen wissenschaftlichen Standards – insbesondere den Anforderungen an einen Fußnotenapparat, die korrekte Zitierung einschlägiger Rechtsprechung und Literatur etc. – genügen unsere Leistungen natürlich trotzdem.